Presse

Einsteigen, für Empathie und Menschenwürde:
Am 27.11. startet das Projekt „Humanity Train“ mit einem Benefizkonzert der Extra-klasse – damit die Türen zum Miteinander offenbleiben.

Weil der Zug der Zeit die Gesellschaft zusehends entzweit, haben sich namhafte österreichische Künstler entschlossen, neue Weichen zu stellen.

Gemeinsam. Abseits von Parteipolitik und mit Kalkül geschürten Ängsten. Für Menschlichkeit und Empathie. Mit Herz, Verstand – und Mitteln, die aus Konzerteinnahmen direkt an jeweils ausgewiesene humanitäre Organisationen fließen.

Pressetext

Am 27.11.2019 nimmt das Projekt „Humanity Train“ erstmals Fahrt auf

Unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen und koordiniert von Musiker, Initiator und„Fahrtdienstleiter“ Christian Becker bringen den„Humanity Train“ auf Schiene:

Willi Resetarits, Andy Baum, Christian Becker & Band, Meena Cryle & Chris Fillmore, Bilgeri,Tini Kainrath, King & Potter, Bluatschink, Dorretta Carter, Luke Andrews, Boris Bukowsi und The Schick Sisters.

Abfahrt

27.11.2019 – 19.30 Uhr – Globe Wien, Marx Halle,
1030 Wien, Karl Farkas Gasse 19.

Treibstoff

Herz, Verstand, Empathie und Respekt – und Musik, die weder Sprachbarrieren noch Vorurteile kennt.

TICKETS unter www.globe.wien und www.oeticket.com​

Jede/r Mitreisende trägt mit dem Kartenkauf zur Unterstützung des „Verein Projekt Integrationshaus“ und der Volkshilfe (Projekte gegen Kinderarmut) bei. Die jeweils von„Humanity Train“ unterstützten Organisationen werden auch bei allen Folgekonzerten vorab bekannt gegeben und vor Ort in Form von Infoständen präsentiert.

Fahrtziel

Ein klares Bekenntnis zu Menschlichkeit, Empathie und gegenseitiger Wertschätzung.
Gegen Ausgrenzung, Diskreditierung, Angst und Hass. Weil nicht unter populistische Räder kommen darf, was Menschen menschlich macht. Und weil Probleme sich gemeinsam lösen lassen – nicht aber gegeneinander und sicher nicht von Einzelnen.

Menü schließen